Das Veraschen der Varroamilbe

Die Methode der Veraschung, das Verbrennen von Schädlingen ist in der biologisch-dynamische Landwirtschaft ein seit langem sich bewährendes Mittel zur Regulierung befallener Kulturen.

Wenn die Sonne und der Mond vor dem Sternzeichen des Stiers stehen, ist der richtige Zeitpunkt gekommen, um die Varroamilbe zu veraschen. Nach dem abkühlen der Asche wird diese dynamisiert und anschliessend gleich das erste Mal in die Völker eingebracht.

Während der Zeit des Abkühlen werden u.a. die zwei Hornpräparate "Kiesel" und Kuhmist" besprochen und deren Ausbringen dargestellt. Beide Präparate sind zu einer "Demeter"-Zertifizierung der Bienengabe Voraussetzung.

Datum: Sonntag, 29. Mai, 8:30h-12:30h und 14h-16h

Kurskosten: 150.-

 

Den ätherischen Bildekräften auf der Spur

Immer mal wieder vernehmen wir den Begriff der ätherischen Bildekräfte, die auf Erden das Stoffliche mit dem Leben vereinen. Doch wer-was-wie sind diese Stoffe und Leben zeugenden Kräfte?

Wie kann ich mich den Äusserungen der ätherischen Bildekräfte erlebend annähern?

Mit den Möglichkeiten der bildenden Kunst begeben wir uns auf Spurensuche und versuchen so,

den Begriff der "ätherischen Bildekräfte" mit Inhalt zu füllen.

Datum: Samstag, 15. Oktober, 10h-13h und 14h-17h

Kurskosten: 150.-

 

Bienenwachs

In diesem Kurs wenden wir uns einerseits vertiefend dem Phänomen der sechseckigen Struktur der Bienenwaben zu, andererseits wird die Gewinnung und Weiterverarbeitung von Wachs besprochen und dargestellt.

Datum: Samstag, 29. Oktober, 10h-13h und 14h-17h

Kurskosten: 150.-